Musiktheater Linz

< Zurück

Musiktheater Linz

Musiktheater Linz

Die Fassadengestaltung des neuen Musiktheaters in Linz beschränkt sich auf einige wenige Materialien, die im spannungsvollen Wechselspiel eingesetzt werden: Weißer Sichtbeton mit glatter und zum Teil strukturierter Oberfläche, helle Kalksteinplatten, Metallverkleidung aus Messing und großflächige Verglasung. Die weiße Sichtbetonfassade bildet einen rasterartigen Vorhang („Curtain“), der das Gebäude an drei Seiten einhüllt, sich als Gestaltungselement an der Eingangsfront wiederholt und auch den Dachgeschossbereich charakterisiert, der sich über dem Hauptkörper erhebt.

Dieser wurde über dem Eingangsbereich mit vorgehängten Betonlisenen gestaltet, das übrige Dachgeschoss – inklusive des markanten Bühnenturms – wurde mit strukturierten Betonelementen verkleidet. Während der „Curtain“ aus scharfkantigen Betonriegeln und -lisenen eine weiße, glatte Oberfläche aufweist, wurde die Oberfläche der Dachgeschossverkleidung mittels einer Strukturmatritze mit Brucheffekt hergestellt.

Leistung: Planung, Produktion und Montage der weißen Sichtbetonelemente
Bauort: Linz, Österreich
Architekt: Terry Pawson Architects, http://www.terrypawson.com/
Baubeginn: November 2010
Bauende: Dezember 2011
Fotografie: Ralf Gamböck

Musiktheater Linz
Musiktheater Linz
Musiktheater Linz
Musiktheater Linz
Musiktheater Linz
Musiktheater Linz

< Zurück